Sollte dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
IG Metall
WAP-Newsletter
Weiterbilden - Ausbilden - Prüfen
Wir machen Bildung
vom 08. Februar 2019
Liebe Kolleginnen,
Liebe Kollegen,

mit dem heutigen Newsletter erhaltet Ihr alle Informationen, die wir Euch aktuell auf WAP zur Verfügung gestellt haben. Brandneu ist auch unsere Rubrik Prüf´Mit, welche speziell für Prüferinnen und Prüfer in der beruflichen Ausbildung entwickelt wurde.

BIBB Ausbildungshilfen zur Ausbildungsordnung für
Präzisionswerkzeugmechaniker/innen
Die Umsetzungshilfen und Praxistipps aus der Reihe 'Ausbildung gestalten' unterstützen Ausbilder und Berufsschullehrer in der täglichen Arbeit.
mehr...
neueste Kommentare
17.04.2019 von Timo Gayer
Berufsbildungsbericht 2019
WZB-Studie zur dualen Ausbildung
Das wichtigste Ergebnis: "Zwar spielt die Betriebsbindung, die das duale System ursprünglich stärkte, eine immer geringere Rolle, dafür gewinnt die Übertragbarkeit der erworbenen Qualifikationen an Bedeutung. […..] Allerdings besteht die Notwendigkeit, der Benachteiligung für bestimmte Gruppen innerhalb der dualen Berufsausbildung entgegenzuwirken. Das duale System der Berufsausbildung ist nach Ansicht des WZB-Forschers alles andere als ein starrer [unzeitgemäßes System], sondern vielmehr eine Institution, die sich den veränderten strukturellen Rahmenbedingungen am Anfang des 21. Jahrhunderts anpassen kann." Mehr auf https://bibliothek.wzb.eu/wzbrief-bildung/WZBriefBildung392019_brzinsky-fay.pdf
17.04.2019 von Timo Gayer
Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung
Girls’Day und Boys‘Day eröffnen neue Perspektiven
Studie belegt, dass die Aktionstage jungen Menschen nachhaltig neue Berufsperspektiven eröffnen. Über 90 Prozent der Mädchen und Jungen finden das eintägige Praktikum „sehr gut“ bis „gut“. Mehr auf http://www.girls-day.de/content/download/7173/90673/Girls_Boys_Day_Studie_Web_PDF.pdf
15.04.2019 von Timo Gayer
Acht Prozent - Ob das noch mal was wird?
WOW?! Ein Plus von 400 Stipendien in zwei Jahren
Die Förderquote des Deutschlandstipendiums bleibt weiterhin auf einem rekordverdächtigen minimalen Standard. In der Eigendarstellung scheint das Projekt jedoch ein voller Erfolg - mehr auf http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/091/1909121.pdf
15.04.2019 von Timo Gayer
Studie des IAQ zum dualen Studium
Zukunftsperspektive 2040: Duale Studiengänge werden immer wichtiger!
Das IAQ hat im Auftrag des BMBFs die Zukunftsperspektiven im "tertiären Bereich" analysiert - d.h., in der Aufstiegsfortbildung und im Studium. Zwei zentrale Ergebnisse: Duale Studiengänge und die Verzahnung der Lerninhalte aus den unterschiedlichen Bereichen werden immer wichtiger. Mehr im Abschlussbericht: http://www.iaq.uni-due.de/iaq-forschung/2019/fo2019-02.pdf
11.04.2019 von Timo Gayer
Berufsbildungsbericht 2019
An fehlenden Förderprogrammen liegt es nicht
"An fehlenden Förderprogrammen zur beruflichen Bildung liege es nicht, dass mehr als 2,1 Millionen junge Menschen in Deutschland keinen Berufsabschluss haben. Es gäbe zu viele dieser Programme, sagte der Sozialwissenschaftler Stefan Sell im DLF. Er plädiert für weniger, dafür langfristigere Projekte." Mehr auf https://www.deutschlandfunk.de/berufsbildung-und-foerderprogramme-da-herrscht-teilweise.680.de.html?dram:article_id=446015
11.04.2019 von Timo Gayer
Infodienst BerufsBildung Aktuell | SONDERAUSGABE | Januar 2019
Berufsbildungsbericht 2019 macht deutlich: Handlungsdruck besteht weiter
„Der Berufsbildungsbericht 2019 gibt uns Rückendeckung. Wir müssen mit der Novelle des Berufsbildungsgesetzes endlich die Berufsausbildung modernisieren und Verbesserungen für die Auszubildenden umsetzen. Dies gilt sowohl für Vergütung als auch für Qualität und Rahmenbedingungen der Ausbildung. Es ist unverantwortlich, diese Reform weiter auf die lange Bank zu schieben und die Erfolgsgeschichte der dualen Ausbildung nicht fortzuschreiben. Der Bericht zeigt, dass die Gesamtzahl der Menschen zwischen 20 und34 Jahren ohne Berufsabschluss inzwischen auf über zwei Millionen angewachsen ist. Das ist ein sozial unhaltbarer Zustand. Für diese Gruppe von Betroffenen müssen wir Brücken in die Zukunft bauen mit gesonderten Programmen. Das könnte auch eine Chance sein für Klein- und Kleinstbetriebe, die sich laut Bericht überproportional aus der Ausbildung zurückziehen." Mehr auf der Homepage der SPD Bundestagsfraktion: https://www.spdfraktion.de/presse/pressemitteilungen/berufsbildungsbericht-2019-macht-deutlich-handlungsdruck-besteht
10.04.2019 von Timo Gayer
Veränderte Rechtslage seit 2018
Bilanz zum Mutterschutzgesetz ist durchwachsen
Bisher ist keine effektive Umsetzung für die Studentinnen in den NRW-Hochschulen ersichtlich. Mehr auf: https://hochschulblog-nrw-dgb.de/Verdi_Bilanz_zum_Mutterschutzgesetz_fuer_Studentinnen_NRW_Hochschulen
08.04.2019 von Timo Gayer
BAföG-Bündnis
Zur heutigen Bundestagsdebatte über die BAföG-Novelle erklärt Elke Hannack, stellvertretende DGB-Vorsitzende:
"Die versprochene Trendwende hin zu mehr BAföG-Empfängern wird mit dieser Novelle nicht gelingen. Zu schwer wiegen die Versäumnisse jahrelanger Nullrunden in der Vergangenheit. Ministerin Karliczek muss deshalb bei den Bedarfssätzen und den Freibeträgen noch eine kräftige Schippe drauflegen. Damit das BAföG nicht austrocknet und dauerhaft der Preisentwicklung hinterherhinkt, muss endlich ein automatischer regelmäßiger Inflationsausgleich im Gesetz verankert werden." (Quelle: www.dgb.de)
08.04.2019 von Timo Gayer
BAföG-Bündnis
Petition für besseres BAföG gestartet
Die Studierendenverbände rufen zur Beteiligung an ihrer Petition „BAföG muss zum Leben reichen – Für eine grundlegende BAföG-Reform“ auf. Die Petition wird vom BAföG-Bündnis unterstützt. Mehr hier: https://www.fzs.de/2019/04/05/petition-fuer-besseres-bafoeg-gestartet/
05.04.2019 von Timo Gayer
Die Mindestausbildungsvergütung kommt
Ein Gesetzesentwurf muss auf den Tisch
In der Presse kursiert eine Absprache zwischen Reiner Hoffmann (Vorsitzender des DGBs) und Ingo Kramer (BDA-Präsident). Überschrieben ist diese Absprache meist mit dem Titel „Wenn es das BMBF nicht schafft, richten es die Sozialpartner selbst“. Und das ist vermutlich auch der Tatsachenbestand der am meisten Allgemeingültigkeit besitzt. Ungeachtet aller positiven Absprachen, braucht es einen konkreten Gesetzesentwurf, um die Wirkung für unsere jungen Kolleginnen und Kollegen abschätzen zu können. Das BMBF muss endlich seine Hausaufgaben machen und wir hoffen, dass die Verantwortlichen aus dieser peinlichen Vorstellung lernen und die Beteiligung der Sozialpartner zukünftig von Anfang an sicherstellt – der Prozess bleibt wie er war: „verkorkst“. Einer der ersten Presseberichten ist hier zu finden: https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/sozialpartner-einigen-sich-auf-515-euro-ab-2020-soll-es-eine-mindestverguetung-fuer-auszubildende-geben/24171504.html
Datum Anlass
    Di. 25.06.2019 BIBB Fachtagung „Berufliche Aus- und Fortbildung in Zeiten der Akademisierung“
    Do. 28.02.2019 10. Hochschulpolitisches Forum: Für mehr Lebensrealität - BAföG-Novelle 2019
Für weitere Termine folgen Sie bitte diesem Link

Gesucht!

Kompetente und engagierte Kolleginnen und Kollegen für die ehrenamtliche Tätigkeit als Prüfungsaufgabenersteller/in. 

HIER findest Du unsere betreuten Berufe und die offenen Positionen.


... also melde Dich und...

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten klicken Sie hier.