Sollte dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
IG Metall
WAP-Newsletter
Weiterbilden - Ausbilden - Prüfen
Wir machen Bildung
vom 28. April 2021
Liebe Kolleginnen,
Liebe Kollegen,

mit dem heutigen Newsletter erhaltet Ihr alle Informationen, die wir Euch aktuell auf WAP zur Verfügung gestellt haben. Besonders hinweisen möchten wir auf unsere Rubrik Prüf´Mit, welche speziell für Prüferinnen und Prüfer in der beruflichen Ausbildung entwickelt wurde.

Ausbildungsberufe
Neuordnung der IT-Berufe mal ganz konkret - im Podcast
Welche Fragen stellt sich ein Interessierter zum Thema Neuordnung? Wer stößt so einen Prozess im wahren Leben eigentlich an? Und wie war das bei den IT-Berufen? Welche Rolle spielt die IG Metall dabei? Wer macht dabei ganz konkret mit und wie läuft das dann ab? Und wie fühlt sich das an? Wer sind die Sachverständigen? Wo kommen eigentlich die Prüfungsfragen her? Warum ist es so gut, dass es Umsetzungshilfen gibt - und wie entstehen diese eigentlich? Wer schreibt daran mit?
mehr...
OECD-Bericht " Weiterbildung in Deutschland,"
IG Metall fordert, Weiterbildung jetzt stärker zu fördern
Anlässlich des aktuellen OECD-Berichts "Weiterbildung in Deutschland" fordert die IG Metall Arbeitgeber und Politik auf, stärker in Weiterbildung zu investieren sowie organisatorische und strukturelle Hürden für das lebenslange Lernen abzubauen. "Wer jetzt in Weiterbildung investiert, investiert in die Arbeit der Zukunft.
mehr...
Bildungszentrum Lohr / Bad Orb | 27.04 sowie 03. und 04.05.2021
BERUFSBILDUNG - ALS INTERESSENVERTRETER*IN DIE AUSZUBILDENDEN GUT BEGLEITEN
Die Berufsausbildung ist der Startpunkt für fast Alle, die in unserem Beschäftigungsbereich arbeiten. Die Berufsausbildung ist eine der tragenden Säulen unserer Qualifizierungs- und Tarifpolitik. Umso wichtiger ist es, die Berufsausbildung als Interessenvertretung in der Ausbildung von Anfang an im Blick zu haben und die Auszubildenden kompetent zu begleiten.
mehr...
Transformation gestalten durch Arbeit und Bildung
House of Labour plant neues Studienangebot Berufspädagogik
Das House of Labour, das sich arbeitnehmerorientierter Lehre und Forschung widmet, hat ein neues Studienangebot entwickelt: Ab dem Wintersemester 2021/22 soll der Bachelor-Studiengang "Berufspädagogik: Bildung - Arbeit - Organisation" betriebliche Bildungsverantwortliche fit machen für die anstehenden Herausforderungen.
mehr...
Erklärung des BÜNDNIS SOZIALVERTRÄGLICHE MOBILITÄTSWENDE
Wie wir das Klima schützen und eine sozial gerechte Mobilitätswende umsetzen können
Dieser Frage widmet sich das Bündnis sozialverträgliche Mobilitätswende und formuliert in seiner Erklärung konkrete Vorschläge. Ein wesentlicher Faktor dabei: Stärkung und Veränderung von Ausbildung, Weiterbildung und Forschung.
mehr...
Save the date: BB-Virtuell | 10.06.2021 von 10:00 - 11:30 Uhr
NACHHALTIGKEIT FÜR AUSZUBILDENDE
Nachhaltigkeit als Lernziel in der betrieblichen Ausbildung: das ist eine neue berufsübergreifende Kernqualifikation*. Zum Start des Ausbildungsjahres 2021 gilt sie in allen neuen Berufen.
mehr...
neueste Kommentare
07.06.2021 von Timo Gayer
Urteil des Bundesverwaltungsgerichts
Versagen der Bundesregierung gerichtlich bestätigt
„Der Beschluss des BVerwGs bestätigt unsere Einschätzung, dass diese sogenannte Ausbildungsförderung – verfassungswidrig – nicht einmal das absolute Existenzminimum deckt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat nicht nur jahrelang regelmäßige Berichte und Anpassungen versäumt, es ignoriert auch den grundlegenden Reformbedarf des BAföGs. Wir benötigen eine Studienfinanzierung, die mehr als nur das Existenzminimum abdeckt – und das so schnell wie möglich. Für Vorschläge und Gespräche stehen wir Studierendenvertretungen der Bundesbildungsministerin gerne zur Verfügung.“, schließt Jonathan Dreusch vom freien zusammenschluss von student*innenschaften. Mehr auf www.fzs.de/2021/05/21/pm-bafog-bverwg
31.05.2021 von Timo Gayer
Das IAB stemmt sich mit Fakten gegen Populismus
Geflüchtete Frauen müssen viele Hindernisse überwinden
Bei der Integration von Geflüchteten zeigen sich große Geschlechterunterschiede. „Von den geflüchteten Männern, die seit 2013 nach Deutschland gekommen sind und mindestens fünf Jahre hier gelebt haben, sind 60 Prozent erwerbstätig; bei den geflüchteten Frauen beträgt dieser Anteil 28 Prozent. Um die Arbeitsmarktbeteiligung der Geflüchteten zu erhöhen, sind stärkere Anreize und Unterstützungsangebote nötig, die Investitionen in deutschlandspezifische Qualifikationen wie Sprachkenntnisse oder Aus- und Weiterbildung fördern. Das gilt gerade auch für geflüchtete Frauen, deren Qualifikationen häufig nicht oder nur schwer auf den reglementierten deutschen Arbeitsmarkt übertragbar sind. Ein zusätzliches Hindernis für ihre Arbeitsmarktintegration ist, dass knapp drei Viertel der geflüchteten Frauen (oft kleine) Kinder haben. Deshalb ist eine passgenaue Betreuungsinfrastruktur für ihre Bildungs- und Arbeitsmarktteilhabe besonders wichtig.“ Mehr Infos gibt es auf https://www.iab.de/194/section.aspx/Publikation/K210409IYX
28.05.2021 von Gerhard Endres
Mit Berufspraxis studieren
3. Bildungsweg
Danke, dass ihr den 3.Bildungsweg so ausführlich darstellt. Ich finde, dass dieser Weg viel stärker noch dargestellt und propagiert werden sollte. Für viele Jugendliche (und Eltern) wäre es besser, wenn sie zuerst eine Ausbildung machen und so die Realität der Arbeit und des Lebens kennen lernen. Für das Studium bringen sie so sehr wichtige Erfahrungen mit, die ihnen im Studium und im Betrieb helfen. Bekanntlich müssen nicht ganz selten Ingeniere, die nur Schule und Studium kennen oft mühsam eingearbeitet werden. Noch etwas: in der Ausgabe: 1/2021 der Zeitung Erziehung und Wissenschaft (E&W) der GEW habe ich den 3. Bildungsweg und seine Stärken mit kompetenten Gesprächspartnern herausgestellt. Noch was: erst 2009 ist der 3. Bildungsweg von der KMK offiziell beschlossen werden, das letzte Bundesland hat 2014 diesen Beschluss umgesetzt !!
27.05.2021 von Timo Gayer
Schluss mit Verschuldung
Studentenwerk: Bedarfssätze sollten empirisch ermittelt werden
Die BAföG-Sätze werden nach Ansicht des Bundesverwaltungsgerichts nicht transparent ermittelt und könnten vielleicht sogar verfassungswidrig sein. Sozialleistungen müssten endlich auf eine empirische Grundlage gestellt werden, forderte der Studentenwerks-Generalsekretär. Mehr u.a. auf https://www.deutschlandfunk.de/bafoeg-auf-dem-pruefstand-studentenwerk-bedarfssaetze.680.de.html?dram:article_id=497639 oder https://www.studentenwerke.de/de/content/neue-studie-baf%C3%B6g-f%C3%B6rders%C3%A4tze-m%C3%BCssen
27.05.2021 von Timo Gayer
EIN DEMOKRATISCHER PROZESS ZUM NACHLESEN
BASISWISSEN FÜR EINSTEIGER
Was ist ein Tarifvertrag? Wer hat Anspruch auf tarifliche Leistungen? Das Wichtigste zum Tarifsystem kurz und knapp für Einsteiger: https://www.wsi.de/de/tarif-abc-fuer-einsteiger-15288.htm
27.05.2021 von Timo Gayer
Berufsbildungsbericht 2021
Jedes vierte Ausbildungsunternehmen stellt 2020 weniger Azubis ein
Einer Sondererhebung im repräsentativen KfW-Mittelstandspanel zufolge hat im vergangenen Jahr jedes vierte (26 %) ausbildende mittelständische Unternehmen aufgrund der Krise weniger neue Lehrlinge eingestellt als ursprünglich geplant. Hier ist die aktuelle Analyse abrufbar: https://www.kfw.de/PDF/Download-Center/Konzernthemen/Research/PDF-Dokumente-Volkswirtschaft-Kompakt/One-Pager-2021/VK-Nr.-211-Mai-2021-Azubis-Corona.pdf
26.05.2021 von Timo Gayer
University of Labour offiziell anerkannt
Betriebliche Mitbestimmung als Forschungsgegenstand
Ein Interview mit Gründungspräsident der University of Labour Prof. Dr. Martin Allespach auf www.jmwiarda.de/2021/05/17/betriebliche-mitbestimmung-als-forschungsgegenstand
05.05.2021 von Anke Muth
Informationen zum Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern"
Förderrrichtlinie 2 veröffentlicht
Am 30.04. hat nun hat auch das BMBF die Förderbedingungen für die Förderrichtlinie zur Prüfungsvorbereitung und Auftrag- und Verbundausbildung veröffentlicht. https://www.bundesanzeiger.de/pub/de/amtliche-veroeffentlichung?2
03.05.2021 von Timo Gayer
Transformation gestalten durch Arbeit und Bildung
University of Labour
Die neue Homepage ist online. Mehr auf https://www.university-of-labour.de
29.04.2021 von Timo Gayer
Der Abiturjahrgang 2021 in Zeiten von Corona
Ausbildungsperspektiven im zweiten Corona-Jahr
Laut einer Untersuchung der BertelsmannStiftung haben "über 70 % aller Befragten den Eindruck, dass sich die Chancen auf einen Ausbildungsplatz im Vergleich zu der Zeit vor Corona verschlechtert haben und über die Hälfte der Ausbildungsplatzsuchenden (54 %) schätzt die Zahl der vorhandenen Ausbildungsplätze als zu gering ein." Die Studie gibt es auf https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/publikationen/publikation/did/ausbildungsperspektiven-im-zweiten-corona-jahr-all
Datum Anlass
    Do. 10.06.2021 NACHHALTIGKEIT FÜR AUSZUBILDENDE - Ein neuer Standard in der beruflichen Ausbildung
    Do. 10.06.2021 Transformationen der Arbeitswelt - Podiumsdiskussion I
    Mo. 14.06.2021 (Aus-)Bildungsgerechtigkeit jetzt umsetzen
    Do. 17.06.2021 Die modernen Wanderarbeiter*innen - Arbeitsmigrant*innen im Kampf um ihre Rechte
    Fr. 18.06.2021 Online-Prüferschulung
    Mo. 21.06.2021 Duale Studiengänge aus der Perspektive der Akkreditierung
    Mi. 23.06.2021 Themenkonferenz "Qualifizierung in der neuen Arbeitswelt"
    Do. 24.06.2021 LEARNING ANALYTICS - Möglichkeiten und Grenzen der Lernerfolgskontrolleim Betrieb
    Do. 24.06.2021 Anders arbeiten? Alternative Arrangements von Arbeit, Familie und Leben
    Do. 01.07.2021 Aktiver BBA
Für weitere Termine folgen Sie bitte diesem Link

Gesucht!

Kompetente und engagierte Kolleginnen und Kollegen für die ehrenamtliche Tätigkeit als Prüfungsaufgabenersteller/in. 

HIER findest Du unsere betreuten Berufe und die offenen Positionen.


... also melde Dich und...

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten klicken Sie hier.