Sollte dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
IG Metall
WAP-Newsletter
Weiterbilden - Ausbilden - Prüfen
Wir machen Bildung
vom 18. Juni 2021
Liebe Kolleginnen,
Liebe Kollegen,

mit dem heutigen Newsletter erhaltet Ihr alle Informationen, die wir Euch aktuell auf WAP zur Verfügung gestellt haben. Besonders hinweisen möchten wir auf unsere Rubrik Prüf´Mit, welche speziell für Prüferinnen und Prüfer in der beruflichen Ausbildung entwickelt wurde.

Save the Date | Fachgespräch / Live-Übertragung am 22.06.2021 von 13:00 bis 15:30 Uhr
Was ist zu tun, damit die berufliche Bildung zukunftssicher bleibt?
Mit einem Fachgespräch / Live-Übertragung im Parlamentsfernsehen werden am 22. Juni 2021 die Ergebnisse aus der »Enquetekommission Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt« der Fachöffentlichkeit präsentiert.
mehr...
Alternativer BAföG-Bericht der DGB-Jugend
Vom Aufstiegsversprechen ist heute nicht mehr viel übrig
Das BAföG hält schon lange nicht mehr das Versprechen, junge Menschen in Ausbildung und Studium zu unterstützen. Deshalb hat die DGB-Jugend einen alternativen Bericht veröffentlicht, der gravierenden Reformbedarf offenlegt.
mehr...
Save the date: BB-Virtuell | 01.07.2021 von 17.30 - 20.00 Uhr - verschoben auf 30.06.2021
AKTIVER BBA
Unsere Präsenzschulungen in den Regionen mussten aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Deshalb möchten wir unseren angehenden und aktiven Berufsbildungsausschussmitgliedern in den zuständigen Stellen (IHK/HWK) ein online-Schulungsangebot unterbreiten.
mehr...
neueste Kommentare
24.09.2021 von Timo Gayer
Ein Gastbeitrag von Dr. Michaela Kuhnhenne im Blog der AgenturQ
"Wir müssen dafür sorgen, dass Deutschland den Weg in die Weiterbildungsrepublik geht"
Das Interview mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil gibt es hier: https://www.bmas.de/DE/Service/Presse/Interviews/2021/2021-07-24-rheinische-post.html
06.09.2021 von Timo Gayer
University of Labour
Studierendenberatung der University of Labour
Hast du jemals darüber nachgedacht, neben der Arbeit noch zu studieren? Wie das zeitlich geht, wie die anderen Studierenden sind und vielleicht auch, was das mit dir persönlich macht - darüber informieren an folgenden Terminen Studierende und das Team der UoL: Donnerstag 09.09.21, 16.30 – 17.30 Uhr und Donnerstag 16.09.21, 16.30 – 17.30 Uhr. Mehr auf https://www.eventbrite.de/e/info-veranstaltung-tickets-168971740023?utm_campaign=post_publish&utm_medium=email&utm_source=eventbrite&utm_content=shortLinkNewEmail
12.08.2021 von Timo Gayer
Gegen den Trend
Warum sich eine Ausbildungsgarantie in Deutschland lohnt!
Einer aktuellen Veröffentlichung der BertelsmannStiftung zu Folge bedeutet eine Ausbildungsgarantie in Deutschland (a) bis zu 20.000 zusätzliche Fachkräfte pro Jahr für die Wirtschaft, (b) 580.000 Euro mehr Lebenseinkommen für jede*n Ausgebildete*n im Vergleich zu Menschen ohne Ausbildung und (c) volkswirtschaftliche Einnahmen, die nach 8 Jahren die Ausgaben deutlich übersteigen. Für das BIP bedeutet dies eine Steigerung binnen 10 Jahren um 2,6 Milliarden Euro pro Jahr. Mehr auf https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/themen/aktuelle-meldungen/2021/august/ausbildungsgarantie-bringt-pro-jahr-bis-zu-20000-zusaetzliche-fachkraefte#link-tab-202761-10 Hierzu gibt es auch eine kostenfreie WEB-Konferenz am 19.08. Mehr Infos findet Ihr hier: https://blog.aus-und-weiterbildung.eu/web-konferenz-zu-den-volkswirtschaftlichen-effekten-einer-ausbildungsgarantie-jetzt-anmelden/
12.08.2021 von Timo Gayer
Berufsbildungsbericht 2021
Statistisches Bundesamt zieht Bilanz: "Historischer Rückgang"
"Die Corona-Krise hat zu einem bislang einzigartigen Rückgang der Zahl neuer Ausbildungsverträge geführt: Insgesamt haben im Jahr 2020 nur 465 700 Personen in Deutschland einen Ausbildungsvertrag in der dualen Berufsausbildung abgeschlossen. Nach endgültigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren das 47 600 oder 9,3 % weniger als im Jahr 2019. Der größte prozentuale Rückgang seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 1977 zeigt damit einen deutlichen Effekt der Corona-Krise auf den Ausbildungsmarkt." Detaillierte Informationen und Statistiken gibt es hier: https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/08/PD21_379_212.html
12.08.2021 von Timo Gayer
Infodienst BerufsBildung Aktuell | 2021/02
DARF‘S ETWAS MEHR SEIN?
Die Hans-Böckler-Stiftung analysiert die Pläne aller im Bundestag vertretenen Parteien für die Mitbestimmung in Aufsichts- und Betriebsräten. Mehr auf https://www.boeckler.de/de/magazin-mitbestimmung-2744-darfs-etwas-mehr-sein-34614.htm
09.08.2021 von Timo Gayer
Also doch eine BAföG-Reform?!
Die Wahrheit ist ...
Das Bafög bildet die Lebenswirklichkeit vieler junger Menschen nicht mehr ab und die jüngsten "Erfolgsmeldungen" des BMBFs, dass die "die Zahl der im monatlichen Durchschnitt geförderten Studierenden [...] leicht gestiegen [sei]: von 317.000 auf 321.000", ist nach Aussage des Deutschem Studentenwerks allein der Pandemie geschuldet. Genauer gesagt, der damit verbundenen Verlängerung der Förderungshöchstdauer. "Die tatsächliche Zahl der 2020 geförderten Studierenden sei dagegen ebenfalls weiter kräftig zurückgegangen." (Quelle: https://www.jmwiarda.de/2021/08/09/versprechungen-vertr%C3%B6stungen-ausreden/)
06.08.2021 von Michael Isphording
Unterrichtsmaterial für die Sekundarstufe 1 | Lohn
Schlimmer ist es bei nicht Tarif gebundenen Firmen zu arbeiten.
Mal ein Beispiel eines mir bekannten Falles: Eine Frau war 20 Jahre in einem Männerberuf mit ca. 20 Euro unterwegs. Durch die Covid Krise arbeitslos … am ersten Tag schon Druck sich bei einer Leihfirma zu bewerben. Da kommen dann schon Schreiben bitte bestätigen Sie ihren Termin bei uns am xx. Das kann man ja am Anfang ignorieren aber wer kennt das System schon. Dann kommen von kleinen Firmen Angebote übers Arbeitsamt, im Bereich Facharbeiter von 11,50 Euro bis 12,48 Euro. Da muss man hoffen das die einen nicht haben wollen. Später dann immer mehr Aufforderungen sich bei Leihfirmen zu bewerben. Da kann man es versuchen einer Sperre noch knapp zu entgehen… laden Sie mich nur ein wenn Sie folgende 17 Fragen beantworten (Punkte der IGM listen, gibt es einen Betriebsrat). Ab dem 6 Monat wird’s dann eng, weil man fast alles annehmen muss…. oder man das Glück hat, dann erst eine Weiterbildung zubekommen die brauchbar ist. Schnelle Vermittlung geht vor Weiterbildung. Leider arbeiten nur noch 43 Prozent der Beschäftigten in Tarif Firmen, der Rest wird oft „versklavt“.
05.08.2021 von Timo Gayer
HOCHWASSERKATASTROPHE | Aufruf der Gewerkschaften
Die Belegschaft steht zusammen
Nach der Flutkatastrophe sind auch Metallerinnen und Metaller dringend auf Hilfe angewiesen. Die Betriebsräte und die IG Metall vor Ort kümmern sich. Mehr auf https://www.igmetall.de/politik-und-gesellschaft/hilfe-fuer-flutopfer
04.08.2021 von Timo Gayer
AgenturQ in Stuttgart feiert Geburtstag
RÜCKBLICK AUF DIE FACHTAGUNG WEITERBILDEN#WEITERDENKEN
https://youtu.be/gCkiRL4-XrQ
03.08.2021 von Roman Lutz
Internationaler Jugendtag
differenziertere Betrachtung notwendig
Das kaum Interesse an einer Ausbildung besteht, darf sicherlich bezweifelt werden. Bei der Betrachtung des aktuellen Ausbildungsgeschehens muss allerdings berücksichtigt werden, dass Corona bedingt, die Lage sehr schwierig ist. So sind viele Jugendliche aufgrund der Situation verunsichert, haben vielfach den Eindruck, dass sie geringe Chancen auf dem Ausbildungsmarkt haben. Nicht außer Acht gelassen werden darf dabei auch die Tatsache, dass Berufsorientierung, Praktikas etc. kaum stattgefunden haben. Berücksichtigt werden muss aber auch, dass sich die Lage in einzelnen Regionen und in dem Fall auch in den einzelnen Ländern unterschiedlich darstellt. Nach wie besteht die widersprüchliche Situation, dass es zumindest in der Bundesrepublik in der Tat offene Stellen gibt, gleichzeitig aber auch viele Jugendliche in den diversen Maßnahmen stecken.
Datum Anlass
    Do. 24.06.2021 LEARNING ANALYTICS - Möglichkeiten und Grenzen der Lernerfolgskontrolleim Betrieb
    Do. 24.06.2021 Anders arbeiten? Alternative Arrangements von Arbeit, Familie und Leben
    Mi. 30.06.2021 Aktiver BBA
    Do. 01.07.2021 Prekäre Arbeit, prekäre Liebe. Über Anerkennung und unsichere Lebensverhältnisse
    Do. 08.07.2021 Fachtagung weiterbilden#weiterdenken
    Do. 08.07.2021 Wirtschaftliche Entwicklung und Arbeitsbedingungen in globalen Wertschöpfungsketten
    Do. 15.07.2021 Transformationen der Arbeitswelt - Podiumsdiskussion II
    So. 05.09.2021 Prüf mit: Prüfer*in werden - Prüferin sein
    Fr. 24.09.2021 YOUTUBE & CO - Lehr-/ Lernvideos in der Aus- & Weiterbildung
    Fr. 15.10.2021 DIGITALE ARBEITSAUFGABEN - Lernplattformen für die eigene Ausbildung nutzen
Für weitere Termine folgen Sie bitte diesem Link

Gesucht!

Kompetente und engagierte Kolleginnen und Kollegen für die ehrenamtliche Tätigkeit als Prüfungsaufgabenersteller/in. 

HIER findest Du unsere betreuten Berufe und die offenen Positionen.


... also melde Dich und...

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten klicken Sie hier.