Sollte dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
IG Metall
WAP-Newsletter
Weiterbilden - Ausbilden - Prüfen
Wir machen Bildung
vom 27. Juli 2022
Liebe Kolleginnen,
Liebe Kollegen,

mit dem heutigen Newsletter erhaltet Ihr alle Informationen, die wir Euch aktuell auf WAP zur Verfügung gestellt haben. Besonders hinweisen möchten wir auf unsere Rubrik Prüf´Mit, welche speziell für Prüferinnen und Prüfer in der beruflichen Ausbildung entwickelt wurde.

Save the date | 20. bis 22.03.2023 an der Universität Bamberg
22. Hochschultage Berufliche Bildung
Fachkräftesicherung - Zukunftsweisende Qualifizierung, gesellschaftliche Teilhabe und Integration durch berufliche Bildung. Unter dieser Überschrift sollen Fragestellungen hinsichtlich der Themen Fachkräftequalifizierung und -gewinnung sowie -zuwanderung ebenso thematisiert werden wie die Rolle von Fachkräften als aktive Bürgerinnen und Bürgern in einer Zivilgesellschaft und die Qualifizierung von Lehrkräften, Ausbilderinnen und Ausbildern.
mehr...
Eine umlagefinanzierte Ausbildungsgarantie ist nötig
Ausbildungslosigkeit in Zeiten des Fachkräftemangels
Die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge ist nach einem historischen Tiefststand um 1,2 Prozent auf 473.100 gestiegen. Doch die Gefahr eines dauerhaften Substanzverlusts ist nicht gebannt, wenn sich die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge in Zukunft nicht wieder massiv erhöht.
mehr...
neueste Kommentare
25.07.2022 von Gerhard Endres
Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung mahnt im Durchfechter-Podcast
Duale Berufsausbildung
Wir sollten viel mehr die Stärken der dualen Berufsausbildung hervorstehen als die Mängel: z.B. Bezahlung. Viele Studenten bekommen gar keine Bezahlung (Bafög) und viel in Berufsfachschulen bekommen auch kein Geld oder müssen sogar was bezahlen. Hinzu kommt: 1/3 aller Studenten/innen scheitert. Die Grundfrage ist. Wie kann endlich flächendeckend eine gute Berufssorientiierung stattfinden (auch an den Gymnasien) und vorallem Eltern, Lehrer etc.. die duale Berufssausbildung durch eigene Praktikas z.B. ein wenig „erschnappend“. Hinzu kommt: die meisten wissen gar nicht, dass man kein Abitur zum studieren braucht sondern den 3. Bildungsweg gibt Ausbildung, arbeit, Weiterbildung..viele die diesen Weg gegangen sind (früher 2. Bildungsweg können viel mehr: Bestes Beispiel Herr Brandstetter ist der einzige aus dem VW Vorstand der Selbst eine duale Berufsausbildung gemacht ..viele Ingenieure meinen sie sind was Besseres, als die Facharbeiter/innen..denn weder Abitur noch Studium fördern die Sozialkompetenz und auch nicht die Teamarbeit, gerade wenn es schwierig wird
Datum Anlass
    So. 07.08.2022 Vom Beruf ins Studium: Lern- und Arbeitsstrategien für ein erfolgreiches Studium
    Fr. 12.08.2022 Workshop "Lebbare Zukünfte fiktional gestalten" im Programm „BNE 2030“
    Di. 23.08.2022 Spurwechsel in Krisenzeiten – Berufsperspektiven von Betriebsrät*innen
    So. 11.09.2022 Modulreihe Zukunftsorientiertes Personalmanagement - Modul 2
    So. 11.09.2022 Modulreihe Zukunftsorientiertes Personalmanagement - Modul 1
    So. 18.09.2022 Prüf mit: Prüfer*in werden - Prüfer*in sein
    Mi. 21.09.2022 LABOR.A® 2022: GUTE ARBEIT IN DER TRANSFORMATION
    Fr. 30.09.2022 Herbstakademie Ökologische Gewerkschaftspolitik umsetzen
Für weitere Termine folgen Sie bitte diesem Link

Gesucht!

Kompetente und engagierte Kolleginnen und Kollegen für die ehrenamtliche Tätigkeit als Prüfungsaufgabenersteller/in. 

HIER findest Du unsere betreuten Berufe und die offenen Positionen.


... also melde Dich und...

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten klicken Sie hier.