berufliche Zukunftsberatung
kompetent - hilfreich - gut
WAP - Springe direkt:
Inhalt
     
 

Zweites berufliches Fortbildungsniveau | DQR 6

Fachwirt/in für Einkauf (Geprüfte/r) - Bachelor Professional in Procurement

21.08.2014 Ι Fachwirt/innen für Einkauf steuern und kontrollieren Einkaufsstrategien und Einkaufsprozesse in Unternehmen.

Fachwirte übernehmen die verantwortliche Wahrnehmung von Fach- und/oder Führungsfunktionen in Leistungsprozessen eines Unternehmensbereichs oder eines Unternehmens. Sie steuern diese, führen sie eigenständig aus und führen Mitarbeiter. Sie sind in der Lage, komplexe berufliche Aufgaben- und Problemstellungen in verantwortlicher Position zu bewältigen, Ablauf- und Aufbaustrukturen (Produktions- und Geschäftsprozesse, Kommunikation und Kooperation) fachlich zu steuern, zu bearbeiten, auszuwerten und zu vertreten. Sie sind in der Lage, betriebliche Entwicklungsprozesse und unternehmerische Aufgaben zu initiieren und zu übernehmen. Sie können Teams von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rahmen der Steuerung betrieblicher Leistungsprozesse verantwortlich führen und eine entsprechende Personalentwicklung vornehmen. Sie sind in der Lage, das eigene Handeln zu reflektieren, erforderliche Weiterbildungsmaßnahmen zu ergreifen und ihre individuelle Berufslaufbahn zu gestalten.

Aufgaben und Tätigkeiten

Fachwirte und Fachwirtinnen für Einkauf entwickeln Einkaufsstrategien und erstellen Einkaufskonzepte und setzen sie um. Sie analysieren Beschaffungs- und Absatzmärkte, ermitteln aktuelle und zukünftige Einkaufsbedarfe und entwickeln Strategien für Einkaufsprozesse. So organisieren und verbessern sie z.B. die Einkaufsorganisation, das Einkaufsmarketing, das Lieferanten-, Risiko- und Qualitätsma-nagement sowie das Einkaufscontrolling. Darüber hinaus führen sie Mitarbeiter/innen und fördern deren berufliche Entwicklung.

Zulassung zur Prüfung

Voraussetzung für die Zulassung zur Weiterbildungsprüfung ist in der Regel die Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf oder in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf jeweils in Verbindung mit entsprechender Berufspraxis.Alternativ kann man z.B. mit einer mindestens fünfjährigen Berufspraxis zur Weiterbildungsprüfung zugelassen werden.

Unser Tipp: Weitere Informationen zum Weiterbildungsberuf gibt es bei BERUFENET

 

Links und Zusatzinformationen

Ansprechpartner/in

Für jeden Beruf gibt es für Dich eine/n Ansprechpartner/in. Hier ist es...

  • Thomas Ressel
  • info

    Fortbildungsaufwand
    Ein exakter Aufwand lässt sich nicht beziffern. Grob kalkuliert sind es...

    ca. 2.500,-- bis 3.600,--

    Vollzeit ca. 3 - 8 Monate,

    Teilzeit ca. 6 - 24 Monate

    Fördermöglichkeiten
    weitere Informationen

    Verdienstmöglichkeiten
    Vorteil mit Tarif Lohnspiegel

    Kompetenz-Check

    Informationen für Aktive

    Angebote der IG Metall
    Prüferschulung

    Rechtsgrundlagen
    Fortbildungsverordnung

  • Änderungsverordnung PDF 
  • Selbst aktiv werden als...
    Prüfer/in Prüfungsaufgabenersteller/in

    Servicebereich