IG Metall
„WAP” das Berufsbildungsportal
WAP - Springe direkt:
Inhalt
     
PrueferIn_werden

Basics

Wie kann ich Prüfer/in werden?

Jeder mit einer abgeschlossenen Ausbildung, mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium in der entsprechenden Fachrichtung und mit Berufserfahrung kann als Prüfer von den Kammern berufen werden. Gerade diejenigen, die sich nicht professionell mit Ausbildungsfragen beschäftigen, sind hervorragende Experten ihres Faches und deshalb besonders geeignet als Prüferin oder Prüfer. Gerade sie wissen, was im Beruf aktuell ist. Wir möchten Dich gerne als Prüferin oder Prüfer werben und haben für Dich die wichtigsten Infos zusammengestellt.

(vgl. Prüferportal)

Welche Voraussetzungen muss ein/e Prüfer/in erfüllen?

Die Mitglieder müssen für die Prüfungsgebiete sachkundig und für die Mitwirkung im Prüfungswesen geeignet sein! (§ 2 Abs.1 MPO ? § 40 Abs. 1 BBiG sowie § 34 Abs. 1 HWO)

 

  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder 
  • Hochschulabschluss in einer dem Ausbildungsberuf entsprechenden Fachrichtung
  • Mehrjährige Berufserfahrung (wir empfehlen mind. 2 Jahre)

 

  • Kenntnisse der Ausbildungsordnung
  • Kenntnisse des Prüfungswesens

 

  • Einen Spezialfall stellt § 34 Abs. 3 der Handwerksordnung dar, der genau die Kriterien festlegt, die Du als sachkundige/r Prüfer/in im Handwerk erfüllen musst.

    Prüfer/innen müssen in dem zu prüfenden Beruf tätig sein. Weiterhin benötigen .
      Arbeitgebervertreter den Meistertitel oder eine Ausbildungsberechtigung. In zulassungsfreien Handwerksberufen reicht der Gesellentitel oder ein Berufsabschluss.
      Arbeitnehmervertreter den Gesellentitel oder ein Berufsabschluss.

 

Deine Sachkunde ist Grundvoraussetzung für eine aussagekräftige und faire Prüfung. Nur Prüfer/innen, die die Materie beherrschen, können die Leistungen des Prüflings hinreichend beurteilen.

 

 

Sozialkompetenz

  • ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein
  • Reflektiert & motiviert
  • menschliche Reife

 

pädagogisches Gespür & Fähigkeit

  • Auswirkungen der Situation auf den Prüfling
  • Leistungen abfragen und bewerten

 

ergeben sich in erster Linie aus dem ehrenamtlichen Charakter dieser Tätigkeit.

  • Betriebliche Regelungen zur Freistellung.

    Im Grundsatz besteht eine Pflicht zur Freistellung und zur Lohnfortzahlung
    Die Praxis zeigt hier jedoch Defizite. Dein Betriebsrat kann die betrieblichen

    Regelungen nachvollziehen und gegebenenfalls beeinflussen.

  • Unterzeichnung einer Verschwiegenheitserklärung, die alle Prüfungsvorgänge sowie personenbezogenen Daten betrifft.
  • Betriebsräte können sich für weitere Informationen zu betrieblichen Regelungsmöglichkeiten an unser Beratergremium wenden
    • Kinder und Jugenliche nicht beschäftigen darf (=> Verurteilung im Sinne § 25 JArbSchG) oder
    • wiederholt (mind. 2x) oder schwer (bemisst sich am Schaden des Azubis) gegen dieses Gesetz oder die auf Grund dieses Gesetztes erlassenen Vorschriften und Bestimmungen verstoßen haben.

     

    Als weitere Gründe für eine Nichteignung wurden anerkannt:

    • Nichtabführung der Sozialversicherungsbeiträge (OVG SL 10. 6. 1976 GewArch 1976, 299)
    • allg. Unzuverlässigkeit (BVerwG 12. 3. 1965 AP HandwO § 20 Nr. 20)
    • der Versuch weltanschaulicher Beeinflussung (OVG NRW 10. 10. 1994 EzB BBiG §§ 23, 24 Nr. 11)
    • sexuelle Belästigung des Auszubildenden (BAG 23. 4. 1998 AP MTB II § 9 Nr. 9)
    • Verletzung der Intim- und Privatsphäre von Auszubildenden (VG Trier 3. 5. 2007 - 5 K 72/07.TR -)

     

     

    Welche Rolle spielt Deine IG Metall Verwaltungsstelle?

    • Sie hat das Vorschlagsrecht für neue Prüfer/innen!
    • Die Berufung selbst kann nur durch Deine zuständige Stelle (IHK/HWK) erfolgen.

    Nach Eingang Deiner Prüfermeldung, klärt Deine Verwaltungsstelle mit Deinem Betrieb(srat) die Möglichkeit, Dich als Prüfer/in zu benennen. Liegen keine Einwände vor, meldet sie Dich über den DGB bei Deiner zuständigen Stelle, welche Dich schlussendlich als Prüfer/in für fünf Jahre beruft, wenn ein freier Ausschussplatz vorhanden ist.

    Prüfen

    Links und Zusatzinformationen
    Prüfer/in werden

    interessiert - engagiert - qualifiziert?!
    Melde dich jetzt und werde Prüfer/in!!

    Servicebereich