berufliche Zukunftsberatung
kompetent - hilfreich - gut
WAP - Springe direkt:
Inhalt
     
 

Zweites berufliches Fortbildungsniveau | DQR 6

Aus- und Weiterbildungspädagoge /in (Geprüfte/r)

21.08.2009 Ι Aus- und Weiterbildungspädagogen planen und organisieren die betriebliche Berufsausbildung. Dabei betreuen, beurteilen und beraten sie Auszubildende und Teilnehmer an Weiterbildung in ihrer Lernsituation.

 

Aufgaben und Tätigkeiten

Aus- und Weiterbildungspädagogen sind für betriebliche Aus- und Weiterbildung zuständig. Sie stellen den Qualifikationsbedarf fest, planen betriebliche Bildungsmaßnahmen, koordinieren und optimieren Lernabläufe. Während des Lernprozesses begleiten sie die Auszubildenden und Beschäftigten. Sie fördern sie individuell, motivieren sie und beobachten Lernfortschritte. Mit Beschäftigten besprechen sie Bildungs- und Lernfragen, sie beraten. Außerdem entwickeln und optimieren sie Prüfungen (Bildungscontrolling) und bereiten Prüfungsteilnehmer/innen vor. Sie kalkulieren die Kosten berufspädagogischer Maßnahmen und beurteilen deren Wirtschaftlichkeit.

Mit Ausbildern und Ausbilderinnen arbeiten sie dabei eng zusammen. Ebenso mit den Mitarbeitern der Personal- und Geschäftsleitung.

Diese Weiterbildung entspricht dem Abschluss auf dem gleichen Niveau wie Meister, Techniker, Fachwirt etc. Sie eröffnet die Weiterbildung zum/zur Berufspädagogen/-in.

 

Zulassung zur Prüfung

Voraussetzung für die Zulassung zur Weiterbildungsprüfung ist die Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf sowie eine mindestens einjährige Berufserfahrung mit Bezug zu Aus- und Weiterbildungsthemen oder der Nachweis entsprechender Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten. Die Teilnahme an Vorbereitungslehrgängen ist nicht verpflichtend.

 

Unser Tipp: Weitere Informationen zum Weiterbildungsberuf gibt es bei BERUFENET.

 

Links und Zusatzinformationen

Ansprechpartner/in

Für jeden Beruf gibt es für Dich eine/n Ansprechpartner/in. Hier ist es...

  • Frank Gerdes
  • info

    Fortbildungsaufwand
    Ein exakter Aufwand lässt sich nicht beziffern. Grob kalkuliert sind es...

    ca. 2.300,-- bis 3.900,--

    Vollzeit ca. 5 Monate,

    Teilzeit ca. 12 - 24 Monate

    Fördermöglichkeiten
    weitere Informationen

    Verdienstmöglichkeiten
    Vorteil mit Tarif Lohnspiegel

    Kompetenz-Check

    Informationen für Aktive

    Angebote der IG Metall
    Prüferschulung

    Rechtsgrundlagen
    Fortbildungsverordnung

    Selbst aktiv werden als...
    Prüfer/in Prüfungsaufgabenersteller/in

    Servicebereich