IG Metall
„WAP” das Berufsbildungsportal
WAP - Springe direkt:
Inhalt
     
bundestag_Increa_Fotolia.de

DENK-doch-MAL.de +++ BREAKING NEWS

Sondierungsgesprächen von CDU/CSU/SPD zur Bildung

12.01.2018 Ι DENK-doch-MAL.de und spiegel.de berichten: Die wichgtigsten 17 Vereinbarungen aus den Sondierungsgesprächen von CDU/CSU/SPD zur Bildung.
  1. Eine stärkere gemeinsame Verantwortung von Arbeitgebern und Arbeitnehmern für die berufsbezogene Weiterbildung. Mit dem Ziel, breiten Bevölkerungsteilen einen beruflichen Aufstieg und die Beschäftigungsfähigkeit in einer sich wandelnden Arbeitswelt nachhaltig zu fördern. Gemeinsam mit den Sozialpartnern gilt es eine nationale Weiterbildungsstrategie zu entwickeln
  2. Angebot der Bundesagentur für Arbeit so ausgestalten, dass alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein Recht auf Weiterbildungsberatung haben
  3. Initiativrecht der Betriebsräte für Weiterbildung stärken
  4. Mehr Vergleichbarkeit von Bildungsstandards in der EU
  5. Nationalen Bildungsrat einrichten
  6. Investitionsoffensive für Schulen in Deutschland auf den Weg bringen. Diese umfasst zusätzlich zum laufenden Schulsanierungsprogramm die Unterstützung der Länder bei ihren Investitionen in die Bildungsinfrastruktur, insbesondere Ganztagsschul- und Betreuungsangebote, Digitalisierung und berufliche Schulen
  7. Um vor dem Hintergrund der anhaltend hohen Studiennachfrage eine qualitativ hochwertige Lehre sicherzustellen, werden Bundesmittel auf Grundlage des neu geschaffenen Art. 91b GG dauerhaft verstetigt
  8. Weiterbildungsangebote der Hochschulen ausweiten
  9. Das Ausbildungsförderungsgesetz des Bundes (BAföG) wird ausgebaut und die Leistungen werden deutlich verbessert
  10. Die Berufliche Bildung mit einem Berufsbildungspakt modernisieren und stärken
  11. Dazu gehört eine Ausstattungsoffensive für berufliche Schulen vor dem Hintergrund der Digitalisierung
  12. Novelle des Berufsbildungsgesetzes
  13. Mindestausbildungsvergütung im Berufsbildungsgesetz verankern
  14. Mit dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz ("Meister-BAföG") finanzielle Hürden für den beruflichen Aufstieg abbauen
  15. Innovative Qualifizierungswege wie die höhere Berufsbildung und das duale Studium stärken
  16. Im Interesse der Fachkräftesicherung bei Sozial- und Pflegeberufen finanzielle Ausbildungshürden abbauen und eine Ausbildungsvergütungen anstreben
  17. Ziel: der Bund gemeinsam mit den Ländern und der Wirtschaft, bis 2025 mindestens 3,5 Prozent des BIP für Forschung und Entwicklung aufzuwenden

Welche gewerkschaftspolitischen Chancen und Herausforderungen sich hieraus ergeben wird sich noch zeigen - WAP bleibt am Ball.

Angemeldete Benutzer können hier ein Kommentar hinterlassen

Bildungspolitik

Links und Zusatzinformationen
JETZT NEU: DENK-doch-MAL.de
Denk doch mal
Servicebereich