IG Metall
„WAP” das Berufsbildungsportal
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
hannack1

Bildungsgipfel

DGB fordert Neustart für die Bildungsrepublik

13.09.2017 Ι Einen bildungspolitischen Neustart hat die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack auf dem DGB-Bildungsgipfel am vergangenen Freitag in Berlin gefordert. "Bund und Länder haben wichtige Ziele verfehlt, die sie sich 2008 auf ihrem Dresdner Bildungsgipfel gesetzt hatten. Die Bildungsrepublik Deutschland ist heute in weiter Ferne. Die Digitalisierung, steigende Schülerzahlen und die Inklusion erhöhen zusätzlich den Handlungsbedarf. Wir brauchen deshalb eine neue, gemeinsame Bildungsstrategie. Bund, Länder, Kommunen und Sozialpartner müssen zusammen an der Modernisierung unseres Bildungswesens arbeiten. Alles was diese Kooperation erschwert, sollten wir hinter uns lassen. Das Kooperationsverbot muss aus dem Grundgesetz gestrichen werden. Der Bund muss auch den Schulen helfen können", sagte Hannack. mehr...
2017_02_BBaktuell_Titelseite

Infodienst BerufsBildung Aktuell | August 2017

Weiterbildung 4.0

16.08.2017 Ι Viele Beschäftigte haben im betrieblichen Alltag keine Möglichkeiten, sich beruflich weiterzubilden. Betriebsräte stehen vor der Herausforderung, Weiterbildung für alle Beschäftigten mitzugestalten. mehr...
levelup_gruppe

Erasmus+Projekt Level-up!

Ausbilderqualifizierung in Europa fördern

25.07.2017 Ι Mit dem Erasmus-Projekt "Level-up! Workplace Tutor goes Europe" nimmt sich die IG Metall gemeinsam mit ihren Partnern zum Ziel, die Qualifizierung und Professionalisierung betrieblicher Ausbilder in Europa zu stärken. "Das Projekt arbeitet auf zwei Ebenen: der praktischen Ebene, auf der ein Weiterbildungsangebot für betriebliche Ausbilder aus ganz Europa umgesetzt wird; sowie der politischen Ebene, auf der ein europäischer Austausch zu relevanten bildungspolitischen Themen zwischen Stakeholdern initiiert wird", betont die IG Metall-Projektverantwortliche Hanna Schrankel. mehr...
bellmann

Industrie 4.0

Digitalisierung durchdringt die Aus- und Weiterbildung

24.07.2017 Ι Die Digitalisierung der Arbeitswelt stellt die Aus- und Weiterbildung vor neue Herausforderungen. Was das für Ausbildungspersonal, Auszubildende und Beschäftigte bedeutet hat unser WAP-Korrespondent Ulrich Degen mit dem IAB-Forscher Prof. Dr. Lutz Bellmann besprochen. "Die für die Berufsbildung Verantwortlichen müssen die Rahmenbedingungen zur Aus- und Weiterbildung anpassen, Modernisierungsprozesse anstoßen und Veränderungen in den Qualifikationsbedarfen systematisch beobachten. Ausbilder/-innen müssen sich mit der neuen Technik auseinandersetzen und sich entsprechende Kompetenzen aneignen. Offenheit und Bereitschaft für den Umgang mit digitalen Lern- und Arbeitsmitteln ist bei ihnen unabdingbar," so Bellmann im Gespräch. Er bestätigt damit das verantwortliche Handeln der Metall- und Elektro Sozialpartner, die bereits im Frühjahr 2016 eine Vereinbarung zur Anpassung der relevanten Berufe getroffen haben (https://wap.igmetall.de/handlungsempfehlungen-fuer-aus-und-weiterbildung-in-der-m-e-16811.htm). mehr...
geld_in_der_tasche_Fotolia_Webgalerist

IAB Kurzbericht

Höhere Abschlüsse zahlen sichmit dem Alter zunehmend aus

17.07.2017 Ι Das Gehalt von Bachelorabsolventen ist im Alter von 25 Jahren noch mit dem von Absolventen beruflicher Fortbildungsabschlüsse wie einem Meister- oder Technikerabschluss vergleichbar. Master- und Diplomabsolventen erzielen zu diesem Zeitpunkt schon ein etwas höheres Einkommen. Mit steigendem Alter und längerer Berufserfahrung werden die Einkommensunterschiede zwischen den Qualifikationsgruppen dann größer. mehr...
lutz

Assistierte Weiterbildung

Vertrauensleute als Weiterbildungspromotoren: Ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt der IG Metall

12.06.2017 Ι Warum geht es bei der Weiterbildung nicht voran? Wo sind die Bremsklötze? Darüber kann man lange und kompliziert nachdenken - oder man versucht praktisch herauszufinden, ob sich die Situation verbessert, wenn andere Leute sich darum kümmern als bisher. mehr...
Fotolia_41542362_Kompetenzcheck

DGB-Anforderungen an Validierungsverfahren

Beruflicher Erfahrung ihren Wert geben

23.05.2017 Ι Bisher finden im deutschen Berufsbildungssystem - anders als in anderen europäischen Ländern - non-formal erworbene Kompetenzen, die z.B. in Weiterbildungsschulungen erworben wurden, ebenso wenig Berücksichtigung wie informell erworbene Kompetenzen (z.B. Berufserfahrung, berufliches Erfahrungswissen, Ehrenamtserfahrung etc.). Das soll sich nun ändern. mehr...

Weiterbildung

Links und Zusatzinformationen
Bildungsteilzeit_RC
Digitalisierung_RC ((c) C. Illings )
Informationen zur Unterstützung geflüchteter Menschen
Integration_durch_Bildung___RC
WAP_Berufe
Weiterbildungsberufe im Überblick
Registriere_Dich_jetzt_als_RC

und erhalte zukünftige vielfältige Angebote zu Deinem Bereich.

Bilanz_und_Statistik
Starte Deine berufliche Zukunftsplanung
job-navigator_RGB
Servicebereich