IG Metall
„WAP” das Berufsbildungsportal
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
handschlag_schwarz_weiss

Ausbildungsmarkt 2018

Parallelwelten auf dem Ausbildungsmarkt

17.04.2019 Ι Die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge steigt erneut. Doch die große Freude bleibt aus. Denn zum einen blieben viele Stellen unbesetzt während zum anderen viele Jugendliche leer ausgingen. Und entgegen dem allgegenwärtigen Ruf nach Fachkräften sinkt die Ausbildungsbereitschaft der Betriebe. Einmal im Jahr veröffentlicht die IG Metall ihre Bilanz zur Situation auf dem Ausbildungsmarkt und blickt tiefer hinter die Zahlen. mehr...
deine_ausbildung

Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung

Die beliebtesten Ausbildungsberufe 2018

15.03.2019 Ι Sechs von der IG Metall verantworteten Ausbildungsberufe sind stabil in den TOP 10 des BIBB-Rankings. Ganz vorne dabei die Kaufleute für Büromanagement und die KFZ-Mechatroniker/innen. mehr...
Leiharbeit_gleichesGeld_120Pix

Die Mindestausbildungsvergütung kommt

DGB legt Modellrechnung vor und entlarvt das BDA-Konzept

12.03.2019 Ι Dass die Mindestausbildungsvergütung (MiAV) kommt, gilt als sicher. Aktuell konkurrieren drei Modelle um die Umsetzung. Die Gewerkschaften fordern 80% der tarifüblichen Ausbildungsvergütung - davon würden über 125.000 Jugendliche profitieren. Beim BMBF-Modell profitieren noch stark 25.000 und bei dem der BDA geht die Anzahl fast gegen 0. mehr...
Thomas_klein

BIBB-Hauptausschuss berät Entwicklung des Ausbildungsmarktes 2018

Zunehmende Passungsprobleme: Betriebe müssen alle Jugendlichen im Blick haben

13.12.2018 Ι In diesem Jahr wurden rund 8.000 betriebliche Ausbildungsverträge mehr als im Vorjahr abgeschlossen. Das ist die gute Nachricht aus der gestern im Hauptausschuss des Bundesinstituts für Berufsbildung vorgelegten BIBB-Analyse zum Ausbildungsmarkt. Dennoch bleiben die Herausforderungen groß: Die Passungsprobleme nehmen weiter zu, annähernd wie in den Vorjahren suchen 78.600 Bewerber/innen weiter eine Ausbildungsstelle. Gleichzeitig stieg die Anzahl unbesetzter Ausbildungsstellen auf 57.700 weiter deutlich an. "Die Betriebe müssen alle Jugendlichen für eine Ausbildung in den Blick nehmen, immer noch haben junge Menschen mit Hauptschulabschluss oder mit Migrationshintergrund erhebliche Nachteile am Ausbildungsmarkt. Außerdem müssen sie bei der Ausbildung besser werden und Perspektiven sowie eine gute tarifliche Bezahlung bieten. Das wären wirksame Maßnahmen zum Abbau der Passungsprobleme am Ausbildungsmarkt", sagt Thomas Ressel, Vertreter der IG Metall im BIBB-Hauptausschuss. mehr...
ausbildungsplatz120

Erklärung des DGBs zum Ausbildungsmarkt

Ausbildungslosigkeit spaltet unsere Gesellschaft

30.10.2018 Ι Die Ausbildungschancen der Jugendlichen hängen stark von ihrem Wohnort, ihrem Schulabschluss und ihrem Pass ab. Wir müssen Ausbildungslosigkeit bekämpfen. Viele Jugendliche fühlen sich nicht mehr gehört. Die Ausbildungslosigkeit gehört ganz nach oben auf die Agenda von Bund und Ländern. mehr...
urban01

Bundeskabinett beschließt Berufsbildungsbericht 2018

Wer qualifizierte Fachkräfte will, muss gut ausbilden, faire Löhne zahlen und Aufstiegschancen eröffnen

18.04.2018 Ι Heute hat das Bundeskabinett den Berufsbildungsbericht beschlossen. Er informiert zur aktuellen Situation des Berufsbildungssystems. Die gute Botschaft, es gibt erstmals seit Jahren ein leichtes Plus von 4.689 betrieblichen Ausbildungsverträgen, überwiegend im Handwerk. Im Bereich Industrie und Handel gab es keine Zugewinne. Gleichzeitig bleiben aber erneut viele Jugendliche ohne Ausbildung, rund 300.000 Jugendliche befinden sich im Übergangsbereich. Auch die Ausbildungsbeteiligung der Betriebe geht weiter zurück. Hans-Jürgen Urban, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall sagt anlässlich der Veröffentlichung des Berichtes: "Die Situation ist geradezu paradox: Einerseits dominiert die Sorge um Fachkräfte die Debatte. Anderseits stagniert in den Metall- und Elektroberufen die duale Berufsausbildung. Das ist inakzeptabel! Nicht jammern, machen - lautet die Botschaft an die Unternehmen. Wer qualifizierte Fachkräfte will, muss gut ausbilden, faire Löhne zahlen und Aufstiegschancen eröffnen. Bei allem ist noch Luft nach oben." mehr...

Ausbildung

Links und Zusatzinformationen
DGB_Ausbildungsreport
Berufe_im_Spiegel_der_Statistik
IHK_Pruefungsstatistik
Servicebereich