IG Metall
„WAP” das Berufsbildungsportal
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
© BIBB/iMOVE

BIBB-Analysen zur beruflichen Integration von Geflüchteten

Berufsausbildung - Schlüssel zur Integration

16.11.2017 Ι Um nach Deutschland geflüchtete Menschen durch berufliche Bildung künftig noch besser zu integrieren, wird es entscheidend darauf ankommen, in qualitativer und quantitativer Hinsicht individuell passende Angebote bereitzustellen. Diese müssen der Vielfalt der Bildungsvoraussetzungen, Lebenslagen, Fluchterfahrungen und dem Alter der geflüchteten Menschen gerecht werden. Bestehende Fördermaßnahmen zur Vorbereitung auf eine Ausbildung sollten in Richtung Unterstützung und kontinuierliche Begleitung innerhalb von Regelangeboten weiterentwickelt werden. Zudem ist für die Vermittlung grundlegender Kompetenzen von Beginn an genügend Zeit einzuplanen und die Sprachförderung in bestehende Angebote zu integrieren. mehr...
Klavier-_und_Cembalobauermeister-in_42641452_kei_u

Neue Ausbildungsordnung für Klavier- und Cembalobauer/innen

Zukunftsweisende Ausbildungsordnung nach schwierigem Verfahren erreicht

06.11.2017 Ι Viele Menschen hören jeden Tag - bewusst oder unbewusst - den Klang von Klavieren, Flügeln oder Cembali. Kaum eine Musikrichtung, ob klassisch oder modern, die klavierfrei ist. Wer aber weiß, dass diese Instrumente von Kolleginnen und Kollegen der IGM hergestellt und bei Bedarf repariert werden? mehr...
Stillstand

Ausbildungsmarkt 2017

Ausbildungsmarkt stagniert - regionale und berufliche Ungleichgewichte nehmen zu

02.11.2017 Ι Die regionalen und beruflichen Ungleichgewichte am Ausbildungsmarkt wachsen. 48.900 Ausbildungsplätze werden nicht besetzt, gleichzeitig haben erneut rund 80.000 Jugendliche keine Ausbildungsstelle gefunden. "Die Stagnation am Ausbildungsmarkt muss endlich durchbrochen und mehr Jugendliche in betriebliche Ausbilung gebracht werden", sagt Thomas Ressel, Ausbildungsmarktexperte der IG Metall. mehr...
Fotolia_57475420_M

Schulnoten, Arbeits- und Sozialverhalten beeinflussen die Auswahl

Betriebe sollten mehr junge Ausbildungssuchende kennenlernen

20.10.2017 Ι Eine aktuelle Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) zeigt: Schulnoten, Bewertungen des Sozialverhaltens und unentschuldigte Fehltage beeinflussen das Einstellverhalten von Ausbildungsbetrieben. "300.000 Jugendliche im Übergangsbereich und 80.000 Jugendliche ohne Ausbildung standen im letzten Jahr rund 40.000 offenen Ausbildungsstellen gegenüber. Dem BIBB-Präsident Prof. Friedrich Hubert Esser kann nur beigepflichtet werden, wenn er Betriebe auffordert mehr jungen Ausbildungssuchenden die Möglichkeit zum Kennenlernen einzuräumen", sagt IG Metall Bildungsexperte Thomas Ressel. Auch könne eine höhere Mobilität bei den Auszubildenden, wie Esser anregt, helfen. Dafür braucht es aber auch geeignete Unterstützungsstrukturen, z.B. günstigen Wohnraum. mehr...
BIBB-Logo

BIBB-Datenreport 2017

Daten und Analysen zu beruflicher Bildung noch leichter zugänglich

09.10.2017 Ι Wie entwickeln sich Ausbildungsplatzangebot und -nachfrage? Wie viele Jugendliche befinden sich in einer dualen Berufsausbildung, wie viele in anderen Bildungssektoren? Wie viele Menschen bleiben ohne eine berufliche Qualifizierung? Welche künftigen Entwicklungen zum Fachkräfteengpass zeigen sich in Qualifikations- und Berufsfeldprojektionen und wie verläuft die Integration von Flüchtlingen in Berufsbildung und Arbeitsmarkt? Die umfassenden Daten und Analysen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zu diesen und vielen weiteren Fragen rund um die berufliche Aus- und Weiterbildung in Deutschland sind jetzt noch leichter zugänglich: Der BIBB-Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2017 steht ab sofort unter www.bibb.de/datenreport auch als HTML-Version zur Verfügung. mehr...
IAB

IAB-Studie Übergang Ausbildung-Beruf

Mit Ausbildung erfolgreicher Berufseinstieg

21.09.2017 Ι Mit einer Berufsausbildung gelingt der Berufseinstieg oft reibungslos, so die Ergebnisse einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Rund zwei Drittel der Ausbildungsabsolventen werden direkt vom Ausbildungsbetrieb übernommen. Vier Fünfteln der Ausbildungsabsolventen gelingt der Berufseinstieg nach dem Ausbildungsende ohne arbeitslos zu werden. mehr...
essen

Ausbildungsverträge fehlerhaft eingetragen

Handwerkskammer missachtet tarifliche Arbeitszeit bei Ausbildungsverträgen

20.09.2017 Ι Report Mainz berichtete bereits im August, dass Kammern Ausbildungsbetriebe schlecht kontrollieren. Die IG Metall Essen deckt nun Unstimmigkeiten bei Ausbildungsverträgen im Handwerk auf. Sie hatte unter ihren Mitgliedern und bei Berufsschülern dazu aufgerufen, nicht korrekt eingetragene Ausbildungsverträge zu melden. mehr...
Ausbildungsreport2017

DGB Ausbildungsreport 2017

Ausbildungsqualität stimmt viel zu oft nicht

15.09.2017 Ι Über ein Drittel der Auszubildenden leistet regelmäßig Überstunden. Fast genauso vielen (35,4 Prozent) liegt kein betrieblicher Ausbildungsplan vor, eine Überprüfung der Ausbildungsinhalte ist ihnen daher nur schwer möglich. Mehr als jeder zehnte Azubi (11,5 Prozent) übt regelmäßig ausbildungsfremde Tätigkeiten aus. Die Abstimmung zwischen Betrieben und Berufsschulen ist oft schlecht. Das sind einige Ergebnisse des Ausbildungsreports, den die DGB-Jugend nun zum zwölften Mal in Folge vorstellt. mehr...

Ausbildung

Links und Zusatzinformationen
Digitalisierung_RC ((c) C. Illings )
Informationen zur Unterstützung geflüchteter Menschen
Integration_durch_Bildung___RC
Starte Deine berufliche Zukunftsplanung
job-navigator_RGB
Wir machen Berufe
Berufe im Überblick
Registriere_Dich_jetzt_als_RC

und erhalte zukünftige vielfältige Angebote zu Deinem Bereich.

Bilanz_und_Statistik
BERUFENET_Logo
Dr. Azubi
Servicebereich