IG Metall
„WAP” das Berufsbildungsportal
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
alterngerechtes_arbeiten

Ein fachübergreifendes Monitoring

Demografischer Wandel in der Arbeitswelt

17.02.2017 Ι demowanda ist das Ergebnis eines fachübergreifenden Monitorings, in dem sechs Ressortforschungseinrichtungen des Bundes zusammenarbeiten. Ziel ist, das Thema Arbeit unter dem Fokus des demografischen Wandels aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten und daraus gewonnene Erkenntnisse einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Ein Schwerpunkt: berufliche Bildung mehr...
© 2016 Bundesagentur für Arbeit

Pressemitteilung der BA

Neu im Internet: Entgeltatlas

11.05.2016 Ι Was verdient eine Tischlerin in Berlin und was ein MEchatroniker in Nordrhein-Westfalen? Und wie sehen im Vergleich dazu die Verdienste im Bundesdurchschnitt aus? mehr...
Weiterbildung

Bilanz & Statistik

Weiterbildung nötig, aber zu wenig Zeit dafür

08.01.2014 Ι Wie Angestellte und andere Beschäftigte die Notwendigkeit und die Möglichkeiten von Weiterbildung einschätzen: mehr...
bellmann

Studie zur Bildungsbeteiligung atypisch Beschäftigter

Nur jeder vierte Zeitarbeiter hat Chance auf berufliche Weiterbildung

10.07.2013 Ι Zeitarbeiter haben nur eine geringe Chance auf Weiterbildung. Die auf Zeit verliehenen Arbeitnehmer sind unter den fast acht Millionen atypisch Beschäftigten in Deutschland in dieser Hinsicht die Verlierer der vergangenen Jahre: Während in 2012 sowohl die Arbeitnehmer in normalen Beschäftigungsverhältnissen als auch die befristet, geringfügig oder Teilzeit-Beschäftigten etwas öfter an Weiterbildung teilnahmen als sechs Jahre zuvor, stürzte die Weiterbildungsquote bei den Zeitarbeitern von 43 auf 27 Prozent ab. Dies geht aus einer aktuellen Studie hervor, in der der Arbeitsökonom Professor Lutz Bellmann im Auftrag der Bertelsmann Stiftung die Bildungsbeteiligung atypisch Beschäftigter untersucht hat. mehr...
Mehr_im_Geldbeutel

Erwerbseinkommen von Akademikern und beruflich Qualifizierten

Bildung zahlt sich aus!

09.07.2013 Ι "Eine hohe schulische Vorbildung in Verbindung mit einem qualifizierten Aus- und Fortbildungsabschluss zahlt sich aus und kann die Einkommensunterschiede zwischen Akademikern und beruflich Qualifizierten um etwa die Hälfte reduzieren." (BIBB-Präsident Esser) mehr...
wbmonitor

wbmonitor-Umfrage 2012

Licht und Schatten auf dem Weiterbildungsmarkt

20.02.2013 Ι Heute veröffentliche Zahlen deuten auf einen positiven Trend auf dem Weiterbildungsmarkt. Sehr erfreulich ist, dass die Unternehmen immer mehr in die Qualifizierung ihrer Beschäftigten investieren. Hierfür gebührt ihnen Anerkennung. Allerdings zeigen sich auch hier deutliche Parallelen zur Situation der Angebote im Erstausbildungsmarkt: Für jene mit guten Voraussetzungen (oder zumindest einem Arbeitsvertrag) bieten sich immer mehr Möglichkeiten. Die Abgehängten, die Erwerbslosen werden immer mehr an den Rand gedrängt. mehr...

Weiterbildung

Links und Zusatzinformationen
Berufe_im_Spiegel_der_Statistik
Servicebereich