IG Metall
„WAP” das Berufsbildungsportal
WAP - Springe direkt:
Inhalt
     
student

LEISTUNGEN FÜR SCHÜLERINNEN, SCHÜLER UND STUDIERENDE

"BAfög Digital" gestartet

09.11.2020 Ι Ab sofort können Schülerinnen, Schüler und Studierende in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz, Berlin, Hessen und Nordrhein-Westfalen BAföG über einen neuen digitalen Antragsassistenten beantragen. Hier erfährst Du mehr zum digitalen BAföG-Antrag.

Schülerinnen, Schüler und Studierende können während ihrer Ausbildung eine finanzielle Unterstützung des Staates erhalten. Die Leistung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz - kurz BAföG - unterstützt junge Menschen dabei, ihre Ausbildung an Schulen und Hochschulen zu absolvieren und gleichzeitig ihren Lebensunterhalt zu finanzieren.

 

Bund und Länder haben nun im Rahmen des Onlinezugangsgesetzes (OZG) einen einheitlichen digitalen Antragsassistenten entwickelt, über den Studierende sowie Schülerinnen und Schüler in Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt BAföG beantragen können.

 

"BAföG Digital" wird jetzt nach und nach in jedem Bundesland verfügbar gemacht. Er löst die bislang verwendeten - je nach Bundesland unterschiedlichen - digitalen Antragsangebote ab.

 

Übersichtlich und datensparsam

Der digitale BAföG-Antrag ist übersichtlich und datensparsam gestaltet. Über einen Konfigurator werden mit einfachen und verständlichen Fragen alle relevanten Formblätter zu einem Antrag zusammengefügt. Ein dynamisches Formular ermöglicht es, dass Antragsstellende nur relevante Fragen beantworten müssen, dabei unterstützen verständlich formulierte Hilfetexte.

 

Nachweise können während des Antragsprozesses oder zu einem späteren Zeitpunkt per Computer oder Smartphone hochgeladen werden. Studierende sowie Schülerinnen und Schüler können zudem den Status ihres Antrags online nachverfolgen.

 

Eine Antragstellung über "BAföG Digital" ist nur möglich, wenn man sich auf der Plattform registriert und ein Konto anlegt. Wer den komplett digitalen Versand in Anspruch nehmen will, muss sich über die Onlinefunktion des Personalausweises oder des elektronischen Aufenthaltstitels elektronisch ausweisen.

 

Auskünfte zum Onlineantrag erhalten Interessierte auch über eine Servicehotline. Diese ist montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr über die gebührenfreie Rufnummer 0800 223 63 41 erreichbar.

Angemeldete Benutzer können hier ein Kommentar hinterlassen
Timo Gayer Ι 25.11.2020
Neue BAföG-Regelung verhindert Ausbildungsabbrüche aufgrund des Brexit
Studierende, Schülerinnen und Schüler, die sich für ihre Ausbildung in Großbritannien aufhalten, können weiter BAföG-Leistungen erhalten. Im Hinblick auf das Ausscheiden des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union ist am 24.11.2020 im Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) eine Übergangsregelung in Kraft getreten.

Hochschulpolitik

Links und Zusatzinformationen
hbs_stip_dritter_bildungsweg
Stipendienprogramm der HBS

Im Bereich der Gesundheits- und Ingenieurswissenschaften

Alternativer_BAfoeG-Bericht
BAFoeG
Hotline (gebührenfrei)

0800-223 63 41

Servicebereich