IG Metall
„WAP” das Berufsbildungsportal
WAP - Springe direkt:
Inhalt
     
20190111_iStock_504460282_9456adba21fbb4e0054ac050f08cbc48047a0d65

IAB-Forum | Weiterbildung in der Corona-Krise

E-Learning ist eine Chance für Unternehmen

28.05.2020 Ι "Ähnlich wie in der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/09 ist in der aktuellen Corona-Krise zu erwarten, dass die Betriebe ihr Weiterbildungsangebot stark einschränken. Dabei bietet sich ihnen mit E-Learning gerade jetzt eine vergleichsweise kostengünstige, örtlich und zeitlich flexible Möglichkeit, um ihre Beschäftigten etwa in Phasen der Kurzarbeit weiterzubilden. Sie könnten sich dadurch besser für die Herausforderungen einer digitalen Zukunft rüsten.

Angesichts der Erfahrungen in der Wirtschafts- und Finanzkrise von 2008/09 und der aktuellen Erfordernisse des Infektionsschutzes liegt es auf der Hand, dass die betrieblichen Weiterbildungsaktivitäten auch in der Corona-Krise zurückgefahren werden. Unsicherheiten über die weitere Entwicklung der Geschäftstätigkeit und finanzielle Probleme könnten erneut dazu führen, dass die Unternehmen weniger als üblich in Weiterbildung investieren.

 

Doch auch wenn die Betriebe derzeit mit einer Fülle an Problemen zu kämpfen haben, sollten sie die Weiterbildung ihrer Beschäftigten nicht aus dem Blick verlieren. Stattdessen sollten sie die Krise als eine Chance nutzen, um sich mittelfristig besser für die Herausforderungen etwa der digitalen Revolution zu rüsten. In der jetzigen Situation, in der Präsenzveranstaltungen schwierig oder gar nicht durchzuführen sind, bietet E-Learning eine in vielen Fällen kostengünstige und zeitlich flexible Möglichkeit der beruflichen Weiterqualifizierung.

 

Unternehmen, die ihre Beschäftigten auch in der jetzigen Situation weiterbilden, stärken nicht nur ihre langfristige Wettbewerbsfähigkeit, sondern senden auch ein positives Signal an ihre Beschäftigten. Denn sie zeigen damit, dass sie diese trotz Krise halten und in ihre Zukunft investieren möchten. Das dürfte sich angesichts von weiter zu erwartenden Fachkräfteengpässen in vielen Wirtschaftsbereichen mittel- und langfristig mehr als auszahlen.

 

Staat und Wirtschaftsverbände könnten ihrerseits dazu beitragen, dass Unternehmen die Chancen, die sich durch E-Learning gerade jetzt bieten, verstärkt wahrnehmen. So könnten beispielsweise öffentliche und wirtschaftsnahe Bildungseinrichtungen ihr Angebot an kostenlosen oder kostengünstigen Onlineangeboten im Bereich der beruflichen Bildung stark ausweiten und entsprechende Informationskampagnen starten."

(Quelle: IAB-Forum | 18. Mai 2020)

Weiterbildung

Links und Zusatzinformationen
Bildung in der (Corona-) Krise
Intranet-Header-Corona
Transformation
Digitalisierung_RC ((c) C. Illings )
Servicebereich