IG Metall
„WAP” das Berufsbildungsportal
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
IT

Inklusion in der IT

Autism @ Work

05.05.2017 Ι SAP geht mit seinem globalen Modellprojekt "Autism at Work" die betriebsinterne Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention an und will im Raum Heidelberg rund 140 Arbeitsplätze für Kolleginnen und Kollegen mit Autismus schaffen. mehr...
jawid

Ausbildung von Menschen mit Behinderung

Gelungene Inklusion: Erfolgreicher Berufsabschluss trotz Einschränkung beim Hören

09.04.2015 Ι Die aktuelle Ausgabe von BBaktuell berichtet über Jawid Gasimov (24), der von Geburt an einen schweren Hörschaden hat. Nach 70 erfolglosen Bewerbungen ergatterte er einen Ausbildungsplatz bei Opel in Eisenach. Seine Prüfung zum Fertigungsmechaniker schaffte er bravourös. Jetzt ist er in der JAV aktiv. Und seine Arbeit in der Produktion macht ihm Spaß. Bald setzt er an zum nächsten Karrieresprung: Er will berufsbegleitend den Techniker machen. Jawid Gasimov, das ist die Geschichte einer gelungenen Inklusion in der beruflichen Bildung. mehr...
Steinhaeuser01

Empfehlung des Landesausschuss für Berufsbildung Thüringen

Inklusion in der Berufsbildung: Betriebe brauchen mehr Informationen

07.04.2015 Ι Thomas Steinhäuser, in Amtsunion erster und zweiter Bevollmächtigter der IG Metall Suhl-Sonneberg und Eisenach, ist aus der Berufsbildungspolitik in Thüringen nicht wegzudenken. Im Landesausschuss für Berufsbildung engagierte er sich für die Inklusion von Jugendlichen mit Behinderung in die betriebliche Ausbildung. Die in einem dreijährigen Diskussionsprozess erarbeitete Empfehlung Ausbildungsregelungen für Menschen mit Behinderung belegt, welch großen Sachverstand und Gestaltungskompetenz das Gremium hat. Alle im Landesausschuss wollen möglichst viele behinderte Jugendliche mit einem betrieblichen Ausbildungsvertrag ausstatten. Die veränderten Bedingungen auf dem Ausbildungsmarkt könnten dabei helfen. mehr...
labusch4

Ausbildung von Menschen mit Behinderung

Inklusion leichter machen

10.02.2015 Ι Menschen mit Behinderung sollen in den gleichen Berufen ausgebildet werden, wie Menschen ohne Behinderung. Das ist der Gedanke der Inklusion. Dafür müssen Beeinträchtigungen und Behinderungen ausgeglichen werden, die Auszubildende mitbringen und die die Ausbildung sowie vor allem eine erfolgreiche Prüfungen erschweren. Gerd Labusch, Experte der IG Metall im Ausschuss für Fragen behinderter Menschen (AFbM) beim Bundesinstitut für Berufsbildung weist im folgenden Artikel auf, wie das gehen kann und welche Unterstützung es gibt. mehr...
labusch4

Inklusion mit qualifiziertem Ausbildungspersonal unterstützen

Zu wenig Menschen mit Behinderung finden betriebliche Ausbildung

23.06.2014 Ι Von den jährlich rund 50.000 Schulabgängern mit sonderpädagogischem Förderbedarf finden nur etwa 3.500 einen betrieblichen Ausbildungsplatz. Nur jedes vierte ausbildungsberechtigte Unternehmen in Deutschland hat in den vergangenen fünf Jahren Erfahrungen mit Jugendlichen mit Behinderung gemacht, wobei die Hälfte der Unternehmen diese Erfahrungen als positiv bewerten. Das geht aus einer repräsentativen Unternehmensbefragung im Auftrag der Bertelsmann Stiftung hervor. Um Betriebe auf dem Weg zur Inklusion zu unterstützen, gibt es die Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifizierung. WAP sprach darüber mit Gerd Labusch, Gewerkschaftsvertreter im Ausschuss für Fragen für Menschen mit Behinderungen. mehr...
Gerd_Labusch

Interview mit Gerd Labusch

Berufsförderungswerk berät bei Arbeitsgestaltung und Qualifizierung

17.10.2013 Ι Was macht eigentlich ein Berufsförderungswerk und was unterscheidet es von einem Berufsbildungswerk? Darüber und über die Aufgaben in der beruflichen Rehabilitation hat sich BBaktuell, der Infodienst für Mitglieder in Berufsbildungsausschüssen bei IHK und HwK, mit dem engagierten Metaller und Betriebsratsvorsitzenden des Berufsförderungswerk Hamburg Gerd Labusch unterhalten. Der Berufsbildungsausschuss hat über spezielle Ausbildungsregelungen für Menschen mit Behinderung zu entscheiden und sollte dabei einiges beachten. mehr...
Thueringen

Landesausschuss für Berufsbildung Thüringen

Junge Menschen mit Behinderung sollen in Betrieben ausgebildet werden

21.05.2013 Ι Der Landesausschuss für Berufsbildung (LAB) Thüringen hat eine Empfehlung "Ausbildungsregelungen für behinderte junge Menschen" beschlossen. Ziel ist die Inklusion junger Menschen mit Behinderung in die betriebliche duale Erstausbildung. Außerdem sollen die Ausbildungsregelungen für behinderte Menschen überprüft und möglichst vereinheitlicht werden. Damit soll die Übersichtlichkeit deutlich verbessert werden. Die Empfehlung richtet sich an die Landesregierung sowie an die Berufsbildungsausschüsse bei den zuständigen Stellen in Thüringen. mehr...

Ausbildung

Links und Zusatzinformationen
wiss.-disskussionspapiere-nr.162
wiss.-disskussionspapiere-nr.160
Servicebereich