IG Metall
„WAP” das Berufsbildungsportal
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
christiane_benner_120_rumpenhorst

Betriebe wollen weniger ausbilden und auch Werkstudierende und Ferienjobber sind betroffen

Es darf keine "Corona-Generation" geben

03.08.2020 Ι Die IG Metall fordert, dass die Betriebe ihre Verantwortung auch in der Krise wahrnehmen und weiter ausbilden. Dazu erklärt Christiane Benner, Zweite Vorsitzende der IG Metall: "Für die berufliche Zukunft junger Menschen muss jetzt noch mehr getan werden, um dramatische Langzeitfolgen wie eine hohe Jugendarbeitslosigkeit oder eine verstärkte soziale Ungleichheit zu vermeiden. Es darf keine 'Generation Corona' unter den Auszubildenden und dual Studierenden geben." mehr...
AnkeM

direkt 09-2020 | Im Gespräch mit Anke Muth

Ausbildungsplätze sichern

24.07.2020 Ι Betriebe sollten trotz Krise weiter ausbilden. mehr...
IGM-Handlungsempfehlung_AB_DS-2020_Titelseite

HANDLUNGSEMPFEHLUNG der IG Metall Jugend Berlin-Brandenburg-Sachsen

Ausbildung und duales Studium während der Pandemie

20.07.2020 Ι Die gegenwärtige Corona-Pandemie beeinflusst auch Ausbildung und duales Studium. Rahmenbedingungen - Gesetze und Richtlinien - verändern sich in der gegenwärtigen Situation ständig. Die IG Metall Jugend hat für Betriebsräte und Jugend- und Auszubildendenvertretungen eine Handlungsempfehlung zusammengestellt, damit Ausbildung und duales Studium auch in Corona-Zeiten zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden können. mehr...
AK-Analyse-2020_Titel

Fakten-Service der Arbeitskammer des Saarlandes

Von der Ausnahmesituation ins digitale Bildungsneuland

14.07.2020 Ι Im Bildungswesen sind durch die Corona-Pandemie die Versäumnisse der letzten Jahrzehnte offen zu Tage getreten. Bei allen Defiziten lässt sich jedoch auch festhalten, dass Digitalisierung und digitale Bildung durch die Krise einen enormen Schub erhalten. Aus Sicht der Arbeitskammer ist es jetzt dringend notwendig, die richtigen Lehren aus der Krise zu ziehen. Das bedeutet: Wir brauchen nachhaltige strukturelle Lösungen statt befristeter Programme. mehr...
Nico_Wasserberg

Ein Erfahrungsbericht von Nico Wasserberg

Prüfung im Krisenmodus

10.07.2020 Ι Anfang Juni war es soweit, bei den Aus- und Weiterbildungspädagog*innen wurden die verschobenen Präsentationen / Verteidigungen der Projektarbeit abgenommen. Im Vorfeld wurden sowohl wir als Prüfungsausschuss als auch die Teilnehmer bezüglich des Gesundheitszustandes befragt, denn "Corona" sollte keinen Zutritt zu den Prüfungsräumen bekommen. mehr...
Gewerkschaftstag_Blick_nach_vorne

Das Bundesprogramm "Ausbildung sichern"

Eine Einschätzung *für angemeldete WAP-Nutzer*

26.06.2020 Ι Das Hilfsprogramm basiert auf der "Corona-Erklärung" der Allianz für Aus- und Weiterbildung, in der auch die IG Metall eine gewichtige Stimme hat. Es geht aber an zwei Stellen darüber hinaus. mehr...
bundestag_Increa_Fotolia.de

Eckpunkte des Programms "Ausbildung sichern" im Kabinett beschlossen

Damit das Virus nicht den Ausbildungsmarkt befällt

25.06.2020 Ι Das Bundeskabinett hat an diesem Mittwoch verschiedene Maßnahmen zur Stabilisierung der Ausbildung beschlossen. "Diese müssen jetzt schnell umgesetzt werden", fordert Hans-Jürgen Urban, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall. "Uns erreichen immer mehr Nachrichten aus Betrieben, in denen die Ausbildung zurückgefahren werden soll. Die im Konjunkturpaket bereitgestellten 500 Mio. Euro sind daher ein wichtiges Signal, um die Ausbildung auch in der Corona-Krise zu sichern. Der Virus darf nicht auch auf den Ausbildungsmarkt übergreift." mehr...

Bildungspolitik

Links und Zusatzinformationen
WEB-SEMINAR BerufsBildungVirtuell
BBVirtuell-RC

für Aktive in der beruflichen Bildung

01-Praeferiert-2020
Statement

Die Ausbildung wird in den kommenden Wochen und Monaten voraussichtlich eher selten weiterlaufen wie bisher. Viele Betriebe haben bereits Kurzarbeit angemeldet und für einige geht es schon heute um das wirtschaftliche Überleben. Auch hier gibt das BBiG den rechtlichen Rahmen für die ordnungsgemäße Durchführung der Ausbildung vor. Die aktuelle Corona-Krise darf nicht dazu genutzt werden, Verschlechterungen zu Lasten der Auszubildenden durchzusetzen. Überlegungen des Gesetzgebers, das BBiG so zu ändern, dass Auszubildende vom ersten Tag an und mit nur 60 Prozent ihrer Ausbildungsvergütung in Kurzarbeit geschickt werden können, lehnt die IG Metall ab!

 

Hans-Jürgen Urban,
für Bildungs- und Qualifizierungspolitik zuständiges, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall.

bbaktuell-Corona_Spezial-2020_Titelseite
Servicebereich